1. Jungfrau


(23. August bis 22. September)
Jungfrauen sind unabhängig und selbstständig. Sie nähern sich auch den meisten Beziehungen von einer sehr analytischen und fast leitenden Position aus. Selbst wenn es nicht beabsichtigt ist, halten Jungfrauen die meisten Leute automatisch auf Abstand, bis sie sicher sind, dass sie ihnen vertrauen können. Sie sind also nicht die einfachsten Menschen, die man lieben kann. Damit eine Jungfrau jemanden lieben kann, muss sie ihre Wände fallen lassen und sich öffnen, was nicht in ihrer Natur liegt. Sobald sie das tun, sind sie erstaunliche Partner, aber es kann definitiv einige Zeit dauern, bis sie dort ankommen.

2. Skorpion


(23. Oktober bis 22. November)
Skorpione sind die Königinnen/Könige, die nicht wissen, was sie wollen. Sie schwanken zwischen heiß und kalt wie verrückt und es ist wirklich schwer die Emotionen von einem Skorpion zu lesen.  Ein Skorpion kann ein unglaublich schwieriger Partner sein, mit dem man oft eine komplizierte Beziehung führt. Offen gesagt, bis ein Skorpion emotional herangereift ist, ist er einfach nicht bereit für eine richtige Beziehung.

Das sind seine Stärken vs. Schwächen als Ehemann (laut seinem Sternzeichen!)

Das sind seine Stärken vs. Schwächen als Ehemann (laut seinem Sternzeichen!)

Ist er der Richtige? Seine Sterne verraten es dir!

empfohlene Artikel Weiterlesen

3. Schütze


(23. November bis 21. Dezember)
Es gibt kein Zeichen, dass impulsiver ist als ein Schütze. Das macht ihn in gewisser Weise zu spannenden Partnern und mit wem er auch immer zusammen ist, wird sich nie langweilen. Aber auf der anderen Seite fällt es ihnen sehr schwer sich niederzulassen. Sie jagen ständig das nächste Ding, das nächste Abenteuer, den nächsten Adrenalinkick. Sie sind schlimm, wenn sie nichts tun, wenn sie nur existieren. Ihre Abenteuerlust ist nicht grad die beste Vorraussetzung für langfristige Beziehungen. Ein Schütze wird sich nur dann zufrieden fühlen, wenn er jemanden findet, der ihm nicht nur folgt, sondern direkt neben ihm herläuft.